Donnerstag, 29. Dezember 2016

Spekulatius-Gugelhupf mit Buttermilch {Reste vom Feste}

Eigentlich wollte ich dieses Jahr keinen Kuchen mehr backen...
 Aber dann waren das diese Spekulatius-Reste! 💁
Habt Ihr auch noch Reste vom Weihnachtsfeste übrig?
Lebkuchen, Spekulatius, Schokoladenkränze mit Nonpareilles,...
Na ja, neben dem Spekulatius-Parfait habe ich mit dem heutigen Spekulatius-Buttermilch-Gugelhupf eine neue Verwertungsmethode gefunden!🙌
Okay, es kommen nicht sooo viele Spekulatius in den Teig, aber wer mag, kann noch mehr in den Teig bröseln oder welche als Deko für den Kuchen verwenden. Geschmacksgebend ist hier eher das Spekulatiusgewürz, das muss ja schließlich auch weg, damit nächsten Winter wieder neues gekauft bzw, selbst gemisch werden kann ;)
Ein bisschen Orangenschale dazu und Buttermilch, damit sich der Kuchen auch ein paar Tage frisch hält. Fertig ist ein kleiner Winterkuchen-Traum, den man guten Gewissens backen kann, weil das ja Resteverwertung im Sinne der Nachhaltigkeit ist 😇...oder verstehe ich da was falsch? 😅
Zutaten für eine große Gugelhupfform:
200 g Margarine
150 g Rohrzucker
4 Eier
2 TL Spekulatiusgewürz
1 TL Orangenabrieb
200 g Buttermilch
200 g Dinkelmehl Typ 630
100 g Dinkelmehl Typ 1050 (alternativ einfach 100 g normales Weizenmehl)
 1/2 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
3 zerbröselte Spekulatius-Kekse
Spekulatius-Aufstriche (optional, wollte ich nur mal verbrauchen :D)

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Zuerst die Margarine mit dem Rohrzucker verrühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Spekulatiusgewürz und Orangenabrieb zufügen.
Mehl mit Salz und Backpulver mischen und zusammen mit der Buttermilch gerade so lang unter die restlichen Zutaten mixen, dass sich ein reißender Teig gebildet hat. Zu langes Mixen tut dem Rührteig nicht gut!
Zum Schlus die zerbröselten Spekulatius unterheben.
Den Teig in eine gut gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Gugelhupfform füllen. Wer mag, kann nun noch den Aufstrich in kleinen Flöckchen (1/2 TL) auf die Masse setzen und mit einer Gabel unter den Teig einarbeiten.
Den Kuchen bei 180° Ober/Unterhitze für 45-50 Minuten backen.Stäbchenprobe nicht vergessen! Den Gugelhupf 10 Minuten in der Form ruhen lassen, auf ein Kuchenrost stürzen und mit Puderzucker bestäuben.
Schmeckt frisch aus dem Ofen sehr gut, hält sich aber auch ein paar Tage im Kühschrank.
Spelt Speculoo Cake with buttermilk
Ingredients:
200 g butter
150 g raw cane sugar
4 eggs
2 tsp speculoo spice
1 tsp grated orange zests
200 g buttermilk
300 g spelt flour
2 tsp baking powder
pinch of salt
3 crushed spice speculoo biscuits
speculoo spread

powdered sugar for dusting

Bake for 45-50 minutes at 356° F 
 

Nun wünsche ich Euch noch einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2017! Habt Ihr schon Pläne gefasst, die ihr verwirklichen wollt?
Ich hoffe, dass ich im Herbst mein Studium erfolgreich abschließen kann und bin schon gespannt, wohin es mich dann verschlägt! :)
 
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...