Samstag, 15. Oktober 2016

Birnen-Buttermilchkuchen ohne Butter {Die schnelle Alternative zum Hefekuchen}

Ups, also diese dreifache Alliteration im Titel war nun wirklich keine Absicht.
Der Buttermilchkuchen war von Anfang an ohne Butter und die Birnen waren halt zur richtigen Zeit am richtigen Ort. 
Zack - da haben wir den Birnen-Buttermilchkuchen ohne Butter 😉
Der Kuchen ist dank der Buttermilch sehr saftig und (theoretisch auch) lange haltbar
Plus: In Nullkommanix angerührt und in den Ofen geschoben!
Das Obst könnt Ihr der Saison anpassen, Äpfel funktionieren hier auch problemlos! 
Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:
120 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
1 kleiner Schuss Mineralwasser
250 ml Buttermilch
250 g Dinkelmehl Typ 630 (normales Weizenmehl klappt auch)
  1 Pck. Weinsteinbackpulver
2-3 Birnen
1 Msp Zimt
1 TL gemahlene Vanille 
1 Prise Salz
 3 EL Schokoladenraspel (optional)
Zimtzucker zum Bestreuen

Nach dem Backen:
100 g Sahne

Zubereitung:
Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Vanille und Zimt sowie Buttermilch unterrühren.
Nun das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen und kurz unter die flüssigen Zutaten rühren.
Zuletzt die Schokoladenraspel unterheben und den Teig in eine gefettete Springform füllen und glattstreichen.
Die Birne schälen, entkernen und in längliche Scheiben schneiden. Fächerartig auf dem Teig verteilen und mit etwas Zimtzucker bestreuen.
Im Ofen bei 170°C Ober/Unterhitze für ca. 25-30 Minuten backen.
Nach dem Backen direkt mit der flüssigen Sahne begießen. Diese zieht direkt in den Kuchen ein und macht ihn super saftig und lange haltbar! 
 Pear Buttermilk Cake (without butter)
Ingredients:
120 g sugar

15 g vanilla sugar
1 egg
some sparkling water
250 ml buttermilk
250 g spelt flour
  18 g cream of tarta
2-3 pears
pinch of cinnamon
1 tsp grounded vanilla
pinch of salt
 3 tbsp chocolate flakes
cinnamon sugar for sprinkling

After baking: 100 g heavy cream
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Dein BBB Kuchen :) sieht sehr appetitlich aus. Und ist auch sehr einfach und schnell zu machen. Einfach nur lecker!
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Patricia,
    wie schön, dass es Birnenzeit ist, Dein Kuchen sieht ausgesprochen lecker aus und ist zudem noch kalorienfreundlich, dass ich direkt Lust habe ihn auszuprobieren. Wie hast Du es nur geschafft, dass die Birnen so hell geblieben sind?
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      ich freue mich immer wieder über deine lieben Worte, vielen Dank! :)
      Oh, du meinst wahrscheinlich die Birnen die ich zu Dekozwecken oben draufgelegt habe? Die sind noch im Rohzustand, da die Birnen, die ich vor dem Backen in den Teig gelegt habe, eingesunken sind und man teilweise nicht mehr richtig gesehen hat :D

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...