Montag, 1. August 2016

Quarktaschen mit Kirschen & Vanille

scroll down for the English version

Eigentlich ist die Kirsch-Saison ja schon so gut wie vorbei aber als sie in vollen Gange war, war ich leider nicht in Backbereitschaft sondern mitten in der Klausurenphase.
Erst jetzt, wo ich mal wieder zuhause bin und theoretisch unendlich Zeit zum Backen hätte (wären da nicht die nächsten Prüfungen im September und diverse andere Dinge zu tun ;) komme ich endlich dazu, etwas mit den Kirschen zu backen.
Ich bin ja glücklich, dass wir dieses Jahr wieder Kirschen ernten konnten, weil das vergangenes Jahr bereits die Vögel für uns getan haben :P
Aber dieses Jahr war unser Kirschbaum gut vernetzt (also wirklich mit einem Netz umhüllt zum Schutz und nicht aktiv im Web 2.0), sodass wieder selbstgemachte Kirschkonfitüre gekocht wurde und der Rest sicher im Gefrierschrank verwahrt wird, für den doch sehr wahrscheinlichen Fall, dass ich zufällig ein gutes Kirschkuchenrezept finde und es gleich in die Tat umsetzen möchte/muss ;)

Wie zum Beispiel diese saftig-weichen Quarktaschen, die mit selbstgemachtem Vanillepudding und Kirschen gefüllt sind! Yum!
Der Quark-Öl-Teig ist dergleiche wie bei meinen Apfeltaschen, der war nämlich top von der Konsistenz!
 
Zutaten für 8 Quarktaschen
Für den Quark-Öl-Teig:
275 g Mehl (bei mir Dinkel Typ 1050)
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
30 g Rohrohrzucker
20 g Vanillezucker
150 g Magerquark
6 EL Milch
6 EL Rapsöl (oder Sonneblumenöl)

Füllung (Vanillepudding):
500 ml Vollmilch
40 g Speisestärke
30-40 g Vanillezucker
Mark einer Vanilleschote

ca. 200 g entsteinte Kirschen oder: 32 Stück ;)

Puderzucker zum Bestäuben

*Statt Kirschen 🍒 passt auch jedes andere erdenkliche Beerenobst 🍓 sowie Aprikosen oder Pfirsiche
**Hier habe ich bereits ein Rezept für Apfeltaschen 🍎 veröffentlicht. 

Zubereitung:  
Zuerst den Vanillepudding zubereiten. Dafür Milch in Kochtopf aufkochen. Vorab die Speisestärke mit der Vanille und dem Zucker mischen und etwas mit der noch kalten Milch glattrühren.
Sobald die Milch hochkocht, kurz vom Herd nehmen und das glattgerührte Speisestärke-Zucker-Gemisch mit einem Schneebesen unterrühren. Die Masse ca. eine Minute unter ständigem Rühren aufkochen bis sie gut angedickt ist.
Den Topf beseitestellen.
  
Für den Quark-Öl-Teig  das Mehl mit dem Backpulver mischen. In einer weiteren Schüssel die restlichen Zutaten miteinander verrühren. Die Mehlmischung mit dem Handrührgerät bei niedriger Stufe kurz unterkneten, sodass ein glatter und geschmeidiger Teig entsteht.

Den Teig nun rechteckig ausrollen, sodass man 8 Quadrate mit dem Maßen 12 x 12cm herausbekommt (ich habe beim 1. Ausrollen nur 6 Quadrate herausgeschnitten, weil mein Rechteck eher rundlich geworden ist. Die Teigreste habe ich dann zusammen geknetet und nochmal so ausgerollt, dass ich noch zwei weitere Quadrate herausbekomme habe).

Auf die Quadrate nun mittig einem Esslöffeln Vanillepudding setzen und ca. 4 Kirschen obendrauf setzen (meine Kirschen waren ziemlich groß, deshalb so wenige).
Die jeweils entgegengesetzten Teigecken aufeinanderklappen, ungefähr so:
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben und am besten warm oder zumindestens am Backtag servieren!   
 
Cherry Vanilla Pop Overs
Ingredients:
275 g spelt flour
3 tsp baking powder
pinch of salt
30 g raw cane sugar
20 g vanilla flavoured sugar
150 g curd
6 tbsp milk
6 tbsp vegetable oil

Vanilla Custard:
500 ml milk
40 g cornstarch
30-40 g vanilla flavoured sugar
pulp of a vanilla pod

ca. 200 g cherries 

Powderes sugar for dusting

Please write a comment under this blogpost if you would like the complete recipe and direction in English.
 
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,
    also ich rufe mal ganz laut jaaaaa, ich hätte gerne eine von diesen köstlich aussehenden Quarktaschen. Du Glückliche, ihr hattet Kirschen, letztes Jahr gab es bei uns eine gute Ernte, dafür dieses Jahr gar nicht. Doch es ist immer eine gute Idee, Vorräte von dem kostbaren Obst für solche Gelegenheiten, wie für dieses Gebäck, einzufrieren.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      und wie ich mich gefreut habe, als man mir am Telefon erzählte, dass die Kirschen erfoglreich von Menschenhand (und nich von gierigen Schnäbeln) geerntet wurden! :)
      Wie gern möcht' ich Dir ein oder lieber zwei von diesen Quarktaschen schicken!

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Oh...die Quarktaschen sehen wunderbar lecker aus. Mit 1-2 Stück würde ich mich jetzt auch zufrieden geben. Und jetzt habe ich Lust auf was Süßes.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Diana. Leider schon alles aufgefuttert, aber die kann man ja ganz schnell wieder anrühren ;)

      Viele Grüße,
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...