Sonntag, 24. Januar 2016

{Völlig von der Rolle:} Tiramisu-Rolle & selbstgemachter Kaffeesirup

scroll down for the English version

Könnt Ihr Euch noch an die Zitronen-Biskuitrolle mit Lemon Curd vom letzten Jahr erinnern?
Das sollte ja nicht die letzte bzw. einzige Biskuitrolle auf diesem Blog gewesen sein! :) Deshalb habe ich vor einiger Zeit mal die Tiramisu-Variante probiert. Ist mindestens genauso lecker und macht ordentlich was her! :)
 
Die typischen Zutaten, die das Tiramisu auszeichnen, sind hier natürlich Mascarpone, Kaffee & Kakao. Statt Löffelbiskuit gibt es hier ja die gebackene "Biskuitsplatte".
Wer mag, kann noch etwas Amaretto in die Füllung geben. Schmeckt bestimmt auch gut! :) 
Den Kaffeesirup habe ich hierfür selbst gebrannt gemacht, aber es gibt den bestimmt auch schon zu kaufen. Aber puren Kaffee sollte man wohl eher nicht in die Füllung geben, sonst wird sie zu flüssig.
Den Kaffeesirup selbst zu machen, lohnt aber wirklich. Man braucht nur 2 Zutaten und ein paar Minütchen Zeit. Definitiv weniger als man zum nächsten Supermarkt braucht :P

Tiramisu heißt ja übersetzt "zieh mich hoch". Irgendwie logisch, wenn Kaffee drin ist, putscht das ja schon ein bisschen ; )
Mich putscht aber ein gutes Stück Kuchen viel mehr! :D
Zutaten für eine Biskuitrolle
Biskuitteig:
5 Eier
75 g Zucker
50 g Mehl
50 g Stärke
1 Msp. Backpulver

Kaffeesirup:
ca. 120 ml Espresso oder Kaffee
2-3 EL Zucker

Füllung:
250 g Mascarpone
Puderzucker  (Menge nach Gusto)
Kaffeesirup (Menge nach Gusto)
200 g Sahne

Dekoration:
Kakao
Schoko-Mokkabohnen

Zubereitung:
Zuerst den Kaffeesirup herstellen. Dafür den kalten Espresso/Kaffee in einem Kochtopf mit dem Zucker aufkochen lassen. Die Flüssigkeit solang köcheln lassen, bis sie sich deutlich einreduziert hat (dauert ca. 5 Minuten) und eine schon etwas sirupartige Konsistenz hat. Abkühlen lassen.
Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker ca. 5-6 Minuten hellcremig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Stärke mischen und kurz mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech füllen, gleichmäßig verteilen und darauf achten, dass die Ecken ein bisschen mehr Teig haben (damit sie sich später besser rollen lassen und im Ofen nicht zu schnell trocken werden).
Im Ofen bei 200°C ca. 10-12 Minuten backen. Sofort auf ein mit Zucker bestreutes Küchenhandtuch stürzen und aufrollen (sh. Fotos).
In der Stellung kurze Zeit abkühlen lassen. Währenddessen stellt Ihr die Füllung her. Dafür die Sahne steifschlagen. In einer anderen Schüssel Mascarpone, Puderzucker und Kaffeesirup verrühren. Sahne unterheben und abschmecken, ggf. mehr Kaffeesirup oder mehr Puderzucker hinzufügen.
Die Creme auf den noch warmen Biskuit streichen (denn man vorher logischweise wieder abrollt ;)  
Einen kleinen Teil der Creme übriglassen für die Dekoration. Die Rolle dann wieder aufrollen und mit der „Naht“ nach unten auf einen längliche Tortenplatte setzen.

Das sind die Step by Step Bilder meiner Zitronenrolle - Vom Prinzip ist das also gleich.
Mit Kakao bestäuben und mit der restlichen Kaffee-Creme Tuffs auf die Rolle setzen. In die Tuffs je eine Schoko-Mokkabohne reinsetzen.
Tiramisu Roll Cake
Ingredients:
 5 eggs
75 g sugar
50 g flour
50 g cornstarch
1 knife point of baking poweder

Coffee syrup
ca. 120 ml cold strong coffee
2-3 tbsp sugar

 Filling:
250 g mascarpone (italian quark)
powderes sugar (amount of taste)
coffee syrup (amount of taste)
200 g whipped cream

Decoration:
cacao poweder
Chocolate Mocca Beans
Please write a comment if you would like the complete recipe and direction in English.


Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...