Samstag, 23. Mai 2015

Tartelettes au Citron [Französisch für Fortgeschrittene...Genießer!]

scroll down for the english version

Heute wird es mal wieder ein kleines bisschen Französisch hier auf meinem Blog.
Es gibt nämlich Tartelettes au citron (ich hoffe, es ist richtig geschrieben. Aber ich befürchte, es muss Tartelettes aux Citrons heißen? Puh, nach fünf Jahren Französischunterricht-Abstinenz weist mein Wortschatz doch einige Mängel auf ; ) 
Na ja, drücken wir mal ein Auge zu und konzentrieren uns lieber auf die französischen Törtchen mit zitroniger Füllung und Streuseln obendrauf. Ich bin ja ein absoluter Streusel-Junkie UND Tarte-Liebhaber und jeder der das auch ist, sollte das Rezept unbedingt mal testen. Ihr werdet es nicht bereuen : )
Das Rezept reicht übrigens für ca. Tartelettes. Da ich nur 6 Förmchen habe und alles in einem Wisch erledigen wollte, aber ich kurzerhand einfach meine Muffinform zweckentfremdet. Natürlich könnt Ihr auch gleich eine große Tarte backen in einer 26cm er Springform, alles kein Problem. Die Backzeiten variieren natürlich, aber ich habe sie euch unten beim Rezept aufgelistet. Habe diese zitronige Köstlichkeit  nämlich auch schon einige Male gebacken, auch einer großen Form.
Zutaten (für 6 Tartelettes und 4 Muffins oder 1 Tarteform à 26cm):

Für den Paté Brisée (der sooo viel schöner klingt als Mürbeteig):
225 g Mehl
75 g Zucker
80 g weiche Butter
1 Ei
3 - 4 EL Milch

Für die Füllung:
3 Eier
150 g Zucker
1 EL Stärke
60 g Creme Fraîche
50 g Sahne
100 ml Zitronensaft

Für die Streusel:
150 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
60 g Zucker
80 g Butter
2 - 3 EL Sahne

Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:

Alle Zutaten für den Mürbeteig miteinander verkneten, sodass ein glatter Teig ensteht. Die Förmchen einfetten und mehlieren. Den Teig in 10 Portionen abstechen und jeweils etwas ausrollen. Die Förmchen mit dem Teig auskleiden. Mit einer Gabel mehrmals in den Teig hineinstechen und den Boden anschließend bei 200°C Ober-/Unterhitze ca- 8 Minuten vorbacken.

Währenddessen die Füllung zubereiten. Dafür die Eier mit dem Zucker und der Stärke cremig rühren. Anschließend die Creme Fraiche, die Sahne und den Zitronensaft hinzufügen und weiterschlagen.

Den Paté Brisée aus dem Ofen holen und die Füllung in die Förmchen gießen. Die Teilchen nun bei 180°C Ober-/Unterhitze ca 15-20 Minuten backen.
Für die Streusel nun alle o.a. Zutaten miteinander vermengen, sodass ein bröseliger Teig ensteht.
Nun einen Blick in den Ofen werfen. Die Füllung sollte inzwischen so fest sein, dass die Streusel nicht mehr einsinken. Wenn dies der Fall ist, die Streusel gleichmäßig auf die kleinen Tartes verteilen und weitere 15 Minuten backen.

Danach aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen. Zuletzt mit Puderzucker bestäuben.

Die Tarte schmeckt am Besten, wenn sie 1-2 Tage im Kühlschrank durchziehen kann!
Falls Ihr eine große Tarte (á 26 cm Durchmesser) backen möchtet, die Mengenangaben für die Füllung bitte verdoppeln. Die Mengenangaben für den Mürbeteig und die Streusel bleibt aber gleich.
Die Backzeiten betragen bei einer großen Tarte...
...1. Backzeit (nur Boden): 10 Minuten
...2 Backzeit (Boden + Füllung): 25 Minuten
...3.Backzeit (Boden+Füllung+Streusel): 20-25 Minuten

Lemon Tartelettes with Crumbs
Ingredients:
For the short crust:
225 g flour
75 g sugar
80 g melted butter
1 egg
3-4 tbsp milk
For the filling:
3 eggs
150 g sugar
1 tbsp cornstarch
60 g crème fraîche
50 g heavy cream
100 ml lemon juice
For the crumbs:
150 g flour
50 ground almonds
60 g sugar
80 g butter
2-3 tbsp heavy cream
Preparation:
Please write a comment if you would like the complete recipe and direction in english.


Habt Ihr noch Lust auf weitere zitronige Rezepte?
Dann schaut mal hier vorbei:

Zitronen-Müsli-Cookies
 Zitronen-Blaubeer-Schnitten

Zitronen Donuts

Zitronen-Aprikosen Cheesecake ohne Boden
 Mini Ricotta Cheesecakes
 Zitronensterne mit Haferflocken-Krokant
 Ricciarelli
 Lemon BLueberry Pie
 Joghurt-Zitronenkuchen mit Streuseln
Biskuitrolle mit Lemon Curd & Ricotta
 Lemon Curd ohne Ei
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Hach, auf französisch hört sich alles einfach eleganter an. Ich glaube "au" ist schon richtig, hab es schon oft so gelesen :-)
    Mit Zitronengebäck machst du mich ja glücklich uns wie schön, dass die Füllung mal kein klassisches Lemon Curd ist. Ach ja und Streusel gehen einfach immer.
    Ich hab übrigens auch nur 4 Tartelette Formen und benutzt daher auch ganz oft die Muffinform. Darin finde es meistens sogar noch schöner :-)
    Ich wünsch dir schöne Pfingsten uns schicke dir ganz liebe Grüße!
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kimi,
      vielen Dank für die netten Worte : )
      Ja, die französische Sprache ist sooo schön, genau wie Spanisch oder Italienisch : )
      Und diese Tartelettes sind in der Muffinform natürlich auch genauso lecker, aber noch viel schneller vernascht als die etwas größeren Tartelettes ; )

      Dir auch wunderbare Pfingsten und viele liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  2. Wer bitte, sit kein Streusel-Junkie. Streusel sind das beste! Ich bin auch so eine typische: "ich sammel auch noch die letzten Streusel mit dem Finger vom Teller"-Genießerin! :D Zitronentarte habe ich noch nie gegessen, das hört sich aber super an. Nach Sommer.... *schwärm*
    Liebe Grüße, und einen guten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir wird auch der letzte Streusel vom Teller gepickt :D
      Und ich kenne echt niemanden, der KEINE Streusel mag. So was gibt es glaube ich auch gar nicht ;-)
      Wenn Du also ein bisschen Sommer auf der Zunge haben willst, solltest du unbedingt mal Zitronen-Tartelettes ausprobieren. Sooo gut! : )

      Liebe Grüße und dir auch einen tollen Start in die kurze Woche! : )
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...