Mittwoch, 8. April 2015

Zitronen-Streuselkuchen mit Joghurt [Alles im Kasten]

Kurz nach Ostern überfällt er mich. Der Hunger auf eine ganze bestimmte Kuchensorte. Nein, kein Schokokuchen (na ja, vom Tisch schubsen würde ich den natürlich nicht ; ) auch keinen Kuchen mit Dosenobst oder so…Ne, nach Ostern herum ist für mich kurz vor Sommer und da brauche ich ganz dringend frische Beeren! Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren…na und natürlich Kirschen!
 
Aber das es noch eine Weile hin ist, bis das Beerenobst oder die Kirschen reif sind und der Sinn nach etwas Frischem immer größer wird, muss ich mich ein wenig austricksen: Ich backe einfach Zitronenkuchen. Mit Joghurt. Der ist so saftig und erfrischend, da vergesse ich für einen Augenblick den Beeren-Jieper. Zumindestens bis der Kuchen aufgegessen ist!
Dieser Kuchen ist nämlich durch den Joghurt und den geriebenen Apfel ganz besonders saftig. Der geriebene Apfel ersetzt (wie auch schon beim Eierlikörkuchen) 2 Eier, was mir sehr entgegenkommt. Fünf Eier pro Kuchen finde ich immer ein bisserl heftig…
Ach ja und weil es schon ewig keinen Streuselkuchen mehr gab, habe ich noch flugs ein paar Haferflockenstreusel geknetet und obendrauf gestreut. Die Streusel sind bei Kuchen ja immer mein Lieblingspart!  : )
Zum Schluss habe ich noch etwas Zitronenglasur angerührt, als finalen Schliff. Die gibt noch den letzten Frische-Kick ; )
Zutaten (für 1 Kastenform à 25 cm)
Für den Rührteig:
125 g Margarine
175 g Zucker
3 Eier
150 g Vollmilchjoghurt (Zitronenjoghurt wäre auch möglich. Und Dickmilch funktioniert auch.)
100 ml Zitronensaft
1 EL Zitronenabrieb
250 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Apfel
Für die Streusel:
50 g zarte Haferflocken
50 g Mehl
50 g Margarine
50 g Zucker
1 EL Zitronenabrieb
Für die Zitronenglasur:
Puderzucker
Zitronensaft
Zubereitung:
Zuerst die Streusel herstellen. dafür Mehl, Haferflocken, Margarine, Zucker und den Zitronenabrieb mit den Händen zu einem krümeligen Teig verkneten. Bis zur weiteren Verarbeitung beiseite stellen.
Für den Rührteig die Margarine mit dem Zucker verrühren. Die Eier nach und nach untermixen. Joghurt, Zitronensaft und deren Abrieb untergeben. Mehl mit Stärke, Backpulver und Salz vermischen. Apfel schälen und fein reiben. Die Mehlmischung und den geriebenen Apfel kurz mit dem Handrührgerät unterrühren. Den Teig in eine Kastenform füllen, glattstreichen und die Streusel obendrüber bröseln. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 60-70 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit evtl. mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Da im Teig geriebener Apfel und Joghurt enthalten ist, wird bei der Stäbchenprobe evtl. minimal etwas haften bleiben. Das war bei mir auch so, der Kuchen war aber trotzdem gar.
Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, mit dem Puderzuckerguss besprenkeln.
Lemon Yogurt Crumb Cake
Ingredients:
125 g margarine
175 g sugar
3 eggs
150 g yogurt (if desired: lemon yogurt)
100 ml fresh lemon juice
1 tbsp lemon zests
250 g flour
50 g cornstarch
2 tsp baking powder
pinch of salt
1 apple, grated

Oat Crumbles:
50 g quick oats
50 g flour
50 g margarine
50 g sugar
1 tbsp lemon zests
Lemon Glaze:
icing sugar
lemon juice

Preparation:
Whisk the flour, sugar, lemon zests and oats together in a small mixing bowl until combined. Cut in the butter in small pieces using a pastry blender or mix with a fork until the mixture resembles fine crumbs.

In another mixing bowl whisk the margarine or butter (what you prefer) and sugar. Add the eggs one by one.
 Add the yoghurt, lemon juice the rest of the lemon zests. Combine the flour, cornstarch, baking powder and salt. Peel the apple and grate them.
Add the flour mix and the grated apple to the butter-sugar-mix .
Pour the batter into a greased loaf cake (25 cm) form and bake in a preheated oven (354° F)  for about 60-70 minutes. Cover with aluminium foil if the cake will be too dark (after 30 minutes).
Cool down and add the icing sugar glaze by stiring icing sugar and lemon juice until the glaze is smooth .
Und was backt Ihr, wenn Euch nach Sommer zumute ist, Ihr aber nicht  auf (importierte) unreife oder matschige Ware aus fremden Ländern zurückgreifen wollt?

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Oh ja, Streussel gehen wirklich immer, so lecker;) Der Kuchen sieht super aus und die Bilder mit dem Sonnenschein machen richtig Lust auf Sommer=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Beim Bilder sortieren ist mir auch aufgefallen, wie sommerlich die Bilder aussehen. Allein schon wegen dem Sonnenschein! : )

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Liebe Patricia,
    der Kuchen sieht absolut köstich aus! Ich bin eigentlich kein großer Fan von Streuselkuchen, aber die Variante mit Joghurt und Zitrone stelle ich mir toll vor.
    Deine Lust auf Beeren kann ich nur zu gut verstehen. Zum Glück ist es ja nicht mehr soooo lang ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Streuselkuchenfan? Aber wenn Dich die Kombi mit Joghurt & Zitrone anspricht, würde ich ihn trotzdem mal probieren. Die Streuselschicht ist auch recht dünn. Und außerdem sind die Streusel mit Haferflocken, die gefallen mir sogar besser als die Streusel, die nur aus Mehl bestehen : )

      Liebe Grüße und wenn du magst: Viel Spaß beim Nachbacken! : )
      Patricia

      Löschen
  3. Wie groß ist denn deine Kastenform? 25 oder 30cm? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      die Form ist 25 cm groß : )
      Das werde ich gleich nochmal hinzufügen, danke für den Hinweis ; )

      Viele Grüße
      Patricia

      Löschen
  4. only the ingredients are in English.. please provide the whole recipe in English..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Done. Hope you love this cake as much as I do! : )
      Happy baking!

      Best wishes
      Patricia

      Löschen
  5. Liebe Patricia!
    Diese Jieper, davon kann auch ich ein Liedchen singen. Ich finde sie aber herrlich, denn manchmal habe ich auch Tage oder sogar Wochen, da habe ich Appetit auf rein gar nix. Und dann ist es schon fast eine Überwindung, was ordentliches zu kochen. Deswegen genieße ich es total, wenn ich Appetit auf was ganz bestimmtes habe. Dein Kuchen sieht super lecker aus, Streusel habe ich auf noch im TK, die sind immer und überall gut!

    Liebe Grüße und ein herrliches Wochenende!
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena!
      Streusel im TK? Bei uns wird immer alles bis auf den letzten Krümel auf den Kuchen untergebracht...und ein Teil wandert so in den Mund ;-) Die Haferflockenstreusel sind einfach zu gut! :D
      Ja, theoretisch ist es ja schon schön, wenn man Appetit auf Früchte & Co. hat. Aber gerade bei dem Beerenobst achte ich auf die Saison bzw. wenn der Garten bei meinen Eltern mir sagt: "Jetzt sind die Erdbeeren reif!" :D

      Ganz liebe Grüße zurück!
      Patricia

      Löschen
  6. Wir haben gerade diesen wirklich leckeren Kuchen nachgebacken, leider hatten wir jedoch keinen Joghurt im Haus, aber wir haben es einfach mal mit Dickmilch ausprobiert und das geht auch super!

    viele Grüße von
    Sam & Luna aus A

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna, hallo Sam! ;-)
      Schön, dass ihr hier mich "aufgestöbert" habt! :D
      Dann kann ich ja noch dazuschreiben, dass es auch mit Dickmilch prima gelingt!

      Viele Grüße nach A. aus M. wünscht
      Patricia

      Löschen
  7. Nach frischen Beeren lechze ich derzeit auch. - Und zugegeben, ich trickse da ein wenig mit Tiefkühlbeeren. ;)

    Aber dein Kuchen hört sich toll an. Joghurt, Apfel und Zitrone: Richtig schön frisch und leicht. Mal schauen, ob mein Backofen da mitmacht (der zickt ja immer rum). Denn ich glaube ich probiere dein Rezept mal aus.

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah Maria,
      selbst TK-Beeren finde ich noch eine Spur besser als die Frischware aus Marokko oder wo sonst die unreifen Erdbeeren herkommen, die man oft noch bekommt (später sind sie dann überreif ; )
      Und Ostern - Schande über mein Haupt - habe ich auch zu TK-Himbeeren gegriffen, weil ich einfach soooo Hunger auf Himbeerquark hatte!

      Wenn du den Kuchen nachbacken willst, nur zu! Ich würde mich freuen : )
      Und ich drück Dir die Daumen, dass dein Ofen mal einen guten Tag hat! ; )

      Viele liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  8. So, dank der Zitronen im Obstkorb und des großen Joghurtbechers im Kühlschrank war gestern dieser Kuchen dran. Besonders interessiert hatten mich die Streusel. Der Kuchen ist lecker, aber ehrlich gesagt bräuchte ich ihn nicht, wenn ich nur diese Streusel bekommen könnte :-D Mit der Zitronenglasur natürlich. Aber auch die Konsistenz des Kuchens ist toll - vermutlich auch durch den Apfel...
    Schönes Rezept. Ist auch nur noch ein Stückchen von da...
    LG, Hanna.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Streuselkuchen sind Streusel immer das Beste! :D
      Eigentlich sollte man weniger Teig nehmen und mehr Streusel;)

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...