Dienstag, 23. Dezember 2014

Schoko-Zimt-Happen mit Äpfeln [oder veräppelte Brownies]

scroll down for the english version

Heute gibt es das Rezept nicht hier in meiner kleinen Patisserie, sondern beim Kuchenbäcker. Dieser veranstaltet nämlich einen Adventskalender, bei dem er jeden Tag einen (Food-)Blogger begrüßt, der natürlich nicht mit leeren Händen aufkreuzt sondern was mitgebracht hat.
Hinter meinem Türchen verbirgen sich diese köstlichen Schoko-Zimt-Happen (bitte das Wort einmal auf der Zunge zergehen lassen!) mit Äpfeln. Man könnte denken, die Brownies seien veräppelt worden ; )
Um Euch den Mund schon mal ein wenig wässrig zu machen, zeige ich Euch hier schon mal die Bilder und sage genau einen Satz: Saftiges Schoko-Nuss-Küchlein mit fein gewürfelten Äpfeln und Ahornsirup.
Okay, noch ein zweiter Satz hintendran: Und ganz schnell zusammengerührt, noch schneller gebacken und in null Komma nichts aufgefuttert.
Okay, ein dritter und letzter Satz. Nein, eigentlich ein Tipp: Diese schokoladigen Goldstückchen schmecken frisch aus dem Ofen ja wirklich super, aber ihr solltet trotzdein Stückchen übrig lassen, weil sie am nächsten Tag noch genialer schmecken!
Großes schoko-zimt-happiges Ehrenwort!

Na, jetzt aber los!
Das Rezept findet Ihr beim Kuchenbäcker! : )

Aber jetzt auch hier:

Zutaten (für ein Backblech/Brownieform à 25 x 20 cm):
150 g Schokolade
125 g Margarine
100 g Zucker
2 TL Zimt
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Prise Salz
2 Eier
ca. 100 g gehackte Mandeln (wahlweise auch Walnüsse oder Haselnüsse)
ca.  4 EL Ahornsirup oder Aprikosenkonfitüre
1-2 kleine Äpfel
Zubereitung:

Zuerst die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Dann die Margarine zugeben und in der  Schokolade schmelzen lassen. Solange rühren bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Diese abkühlen lassen.

 Mehl, Speisestärke, Salz, Zimt und Zucker vermischen. Die Eier verquirlen und mit der flüssigen Schokoladenmasse unter die Mehlmischung rühren. Als Nächstes die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Zusammen mit den gehackten Mandeln/Nüssen unterheben.

Den Teig in die gefettete Form geben, glattstreichen und im Ofen bei 190°C ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen mit dem Ahornsirup oder der Konfitüre beträufeln/bestreichen.
(Der Brownie darf innendrin ruhig ein wenig klitschig sein. Aber nur wenn ihr das mögt! ; )


Chocolate Cinnamon Brownies Ingredients:
150 g semi-sweet chocolate
125 g margarine
100 g sugar
2 tsp ground cinnamon
75 g flour
50 g cornstarch
pinch of salt
2 eggs
50 g chopped almonds (if requested: walnuts or hazelnuts,…)
4 tbsp maple syrup or apricot jam
1-2 small apples

Please write a comment if you would like the complete recipe in English.
Und jetzt bleibt mir nur noch eines zu sagen:
Ich wünsche Euch ein tolles Weihnachtsfest im Kreise Eurer Familie. Genießt die Festtage in vollen Zügen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...