Samstag, 8. Februar 2014

Nuss-Nougat-Trüffel [Happy Valentine's Day!] ♥

Passend zum Valentinstag (der ja so gut wie vor der Tür steht) gibt's heute ein Pralinen- bzw. Trüffelrezept. Denn Pralinen eignen sich ja hervorragend zum Verschenken. 
Diese Trüffel sind wie die anderen - bisher geposteteten auch - easy in der Zubereitung und besitzen einen hohen Suchtfaktor. Und eine tolle Alternative zu den ollen Kamellen gekauften Pralinen sind sie auch ;-)

In den Trüffeln sind übrigens ganze Haselnüsse drin. Ich persönlich mag das ganz gerne (wenn man was zum Draufbeißen hat). Manche mögen's allerdings nicht so. Fragt also denjenigen, denn Ihr beschenken wollt, unauffällig danach, ob er eher der Draufgänger Draufbeißer ist, oder lieber nur zartschmelzende Schokolade mit Nougat bevorzugt.


Zutaten (ergibt 25-30 kleine Pralinchen):

150 g Zartbitterkuvertüre
100 g Nougat
100 g Sahne
50 g Haselnüsse
Kakaopulver zum Wälzen

Zubereitung:

Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, sodass sich die Schale ablöst. Anschließen abkühlen lassen.

Die Sahne im Wasserbad erwärmen. Kuvertüre fein hacken und zur Sahne geben. Das Nougat in kleine Stücke schneiden und ebenfalls zur Kuvertüre-Sahne-Masse geben und solange erwärmen, bis alles zusammen eine homogene Masse ergibt.
Dann die Haselnüsse einrühren und alles in eine mit Frischhaltefolie ausgekleidete Auflaufform geben. Die Schoko-Nougat-Masse ca. 2 Stunden kaltstellen (die Masse sollte dann fest sein, aber nicht zu hart).
Mit einem Teelöffel kleine Portionen oder Nockerln abstechen und im Kakaopulver wälzen.
Anschließend im Kühlschrank aufbewahren.


 

Oder habt Ihr Lust auf...

Print Friendly and PDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...