Dienstag, 3. September 2013

Freestyle [Flower Power] Pie Pops

Schon sooo lange wollte ich diese Pie Pops mal ausprobieren, aber irgendwie bin ich immer wieder davon abgekommen. Da wir nun schon September haben und die Apfel-Saison in den Startlöchern steht, mussten sie nun aber hoppadihopp gebacken werden.

Für alle die noch nie von Pie Pops gehört haben: Hierbei handelt es sich um eine Art gefüllte Doppeldecker-Kekse oder auch Mini Pies. Auf einen Keks wird eine Füllung (meist Äpfel, Schokolade o.ä.) gegeben und darauf wird ein zweiter Keks gesetzt. Damit die Füllung nicht herausquirlt, werden die Ränder gut angedrückt.  
Dann werden diese Hand Pies gebacken.

Komischerweise habe ich auf deutschen Blogs diese Pie Pops so gut wie gar nicht gesehen. Wenn dann immer nur auf englisch/amerikanischen Blogs. Leute, was ist da los?
Sofort in die Küche und Keksteig kneten. Schwuppdiwupp einen Apfel geschnitten, mit Zimt und Zucker angedünstet und rauf auf die Ausstecherle.

Und falls Ihr noch ein paar Himbeeren im Garten haben solltet und eine angebrochene Schokoladentafel (vorzugsweise Zartbitter, aber macht was Ihr wollt) unbedingt nochmal ein paar Kekse mit Himbeeren und Schokosplittern belegen. Schmeckt grandios gut!

Zutaten für  "Freestyle Flower Power Pie Pops mit Apfel und/oder Himbeer-Schokolade" aus meiner kleinen Möchtegern-Patisserie:

Aus dem Mürbeteig kommen ca. 50 Kekse heraus, da immer zwei Kekse zusammengeklappt werden, kommen am Ende also 25 Pie Pops heraus.
Die Mengenangaben für die beiden Füllungen beziehen sich jedoch auf jeweils 12 Stück, weil ich die Hälfte mit Äpfeln und die andere Hälfte mit Himbeeren gemacht habe.
Wenn Ihr also nur eine Pie Pops-Sorte haben wollt, die jeweilige Menge bitte verdoppeln!


Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
120 g Zucker
150 g Butter, weich
1 Ei

Für die Apple Pie Pops Version:
1 kleinen Apfel
2 EL  Rohrzucker (weißer geht natürlich auch)
1/4 TL Zimt
10 g Butter
1 EL Speisestärke (alternativ 1 EL Mehl)

Für die Himbeer-Schokoladen-Version:
12 Himbeeren
ca. 20 g Schokolade, gehackt

Holzstiele

Zubereitung:

Zuerst aus den o.g. Zutaten einen Mürbeteig herstellen. Dafür alle Zutaten miteinander mischen und zu einem glatten Teig verkneten.

Für die Apple Pie Pops: Nun den Apfel waschen und in winzig kleine Stücke schneiden. Butter in einem Topf erhitzen, Apfelstücke hineingeben geben. Rohrzucker und Zimt einrieseln lassen und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss die Speisestärke untermischen.

Den Mürbeteig ausrollen und mit runden Keksausstechern eine gerade Anzahl an Kreisen ausstechen. Die Ausstecherle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
Auf jeden zweiten Keks einen Holzstiel drücken, jeweils einen Teelöffel der Apfelmasse* mittig draufgeben und einen weiteren Mürbeteig-Kreis obendrauf setzen. Gut andrücken.
So verfahren, bis alle Kekse aufgebraucht sind.

* oder jeweils eine Himbeere etwas zerpflücken und ein paar Schokoladensplitter dazugeben und ebenfalls mit einem weiteren Keks abdecken.
Das Blech bei 180°C für 12 Minuten in den Ofen schieben. Die Mini Pies sollten etwas gebräunt sein und sich gut vom Blech lösen lassen.

Die Pie Pops (oder auch Hand Pies) schmecken am ersten Tag am Besten. Durch die Füllung wird der Mürbeteig nämlich relativ schnell weich.


Love, Peace and Pie Pops 4 everyone!



Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Deliciosa presentación. Me gusta mucho, tienen que estar deliciosos.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    die sehen aber lecker aus. Und Gebäck mit Äpfeln mag ich ganz ganz gerne.

    Super gemacht.

    Eine wunderschöne Woche,
    edina.

    P.S:Danke fürs Vorbeischauen!

    AntwortenLöschen
  3. Ach, sehen die toll aus!!! Hab auch letztens nach einem Pie-Pop Rezept gesucht, aber nur welche auf englisch gefunden, wie du auch schon schriebst. Dein Rezept habe ich mir jetzt sofort notiert. Danke dafür! :)

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann viel Spaß beim Nachbacken! :)
      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...