Samstag, 27. April 2013

The world best Schokoladen Gugelhupf - Endlich mal KEIN trockener Gugelhupf!

Wie die Überschrift es schon verrät: Heute gibt's ein super saftigen Schokoladen Gugelhupf!
Schaut's Euch an:
Eine Seltenheit, meiner Meinung nach. Ich kenne nur zwei gute Rezepte, die auch saftig sind, eins davon ist dieses. Und diese Wahnsinns-Entdeckung muss natürlich weiter verbreitet werden, nicht wahr?

Sonst kennt man ja nur diese drögen Gugelhupfe, die schon beim Anfassen in ihre Bestandteile zerfallen und zu denen man mindestens ein Liter Wasser hinterher kippen muss, damit der Kuchen nicht im Halse stecken bleibt.
Okay, ganz SO schlimm, war's noch nie, aber trocken ist trocken und trocken ist doof. Versteht ihr? ;-)

Der Kuchen schmeckt natürlich frisch aus dem Ofen am Besten, aber gut gekühlt ist er immer noch ohne Hustenanfälle genießbar.

Was mich ja an Gugelhüpfern stört: Der trockene Rand. Aber bei diesem Kuchen hier, ist die Kruste angenehm knusprig und ich könnte eigentlich nur die Kruste essen (und das will was heißen, die Kruste suche ich sonst immer runter und mogele die bei jemanden anders auf den Teller!).

Zutaten:

100 g Zartbitterschokolade, gehackt
350 g Mehl
40 g Kakao, ungesüßt
1 Pck. Backpulver (15g)
1 Prise Salz
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g weiche Butter (oder Magarine)
5 Eier
150 ml Milch

Zubereitung:

Zuerst das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Kakao mischen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
Anschließend die gehackte Schokolade unterheben.

Den Teig nun in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Gugelhupf-Form geben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 55 Minuten backen.
Nach dem der Gugelhupf aus dem Ofen kommt, noch 10-15 Minuten in der Form lassen, dann aus der Form lösen.

Seit neuestem ist mein Blog auch auf Facebook. Besucht mich dort doch auch mal!
Ich würde mich freuen : )
Hier geht's zu meiner Seite.
 
Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Hallo,

    Der Schoko Gugelhupf sieht richtig lecker aus!!

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    This cake looks amazing!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn es der weltbeste Schokogugelhupf ist, muss ich ihn demnächst unbedingt einmal nachbacken :) Meinst du, das Rezept eignet sich auf für die Mini-Gugls?

    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es lohnt sich auf jeden Fall!
      Ich denke schon, dass es auch für die Minis geeignet ist, aber dann unbedingt darauf achten, dass sich die Backzeit verkürzt ;)
      Und wie bereits geschrieben: Unbedingt frisch essen, dann ist er am besten :)
      LG Patce

      Löschen
  4. Meine Kinder lieben ihn!!! Wollen nur diesen. Muss ihn einmal in der Woche backen!

    Gruss
    Romina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das find' ich klasse, wenn es deinen Kids gefällt :D
      Und wenn sie total auf solche Kuchen abfahren, musst du unbedingt den Marmorkuchen ausprobieren! Das Rezept stelle ich morgen oder in den nächsten Tagen online :)
      Der ist mindestens genauso klasse, wenn nicht sogar noch besser :D
      Viele Grüße
      Patce

      Löschen
  5. heute gebacken und für mega lecker befunden!
    danke für den gaumenschmaus :-)
    https://www.facebook.com/pages/Madeleines-Tortenfarm/196252097204251

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut und vielen Dank für die Verlinkung :)

      Löschen
  6. Wieviel Gramm Backpulver ist in einer Packung?

    AntwortenLöschen
  7. 15 g sind in einer Packung. Ich änder' das gleich mal ;)

    AntwortenLöschen
  8. Leute, ich habe ihn bereits nachgebacken und er schmeckt köstlich! Schön saftig und fest, genauso wie es sich für einen richtigen Gugelhupf gehört ;) Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße aus Wien, Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huuuui, das freut mich riesig! : )
      Viele Grüße zurück vom trüben Norddeutschland ins wunderschöne Wien! : )

      Löschen
  9. Ein Hoch auf diesen Kuchen. Ich habe diesen nun auch nachgebacken für meine Kollegen und er war in knapp 2 Stunden aufgegessen - waren alle voll begeistert :)
    Liebe Grüße aus Kärnten. Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback : )
      Bei mir im Büro war der Kuchen auch ruckzuck weggeputzt ; )

      Liebe Grüße
      Patricia

      P.S. Den Marmorkuchen, den ich auch hier auf dem Blog habe, ist ebenfalls ein guter (und saftiger) Topfkuchen, denn man ins Büro nehmen kann ; )

      Löschen
  10. Dein Gugelhupf sieht echt super aus. Animiert zum Nachbacken ;-) Sag mal wie groß ist die Form die du verwendest?

    Liebe Grüße
    Birgit

    PS: Dein Blog ist echt spitze!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Form, die ich für diesen Gugelhupf verwendet habe (und auch sonst immer nutze) ist eine Standardform, also 22 cm Durchmesser.
      Viel Spaß beim Backen! : )

      Liebe Grüße
      Patricia

      Löschen
  11. Fügst Du die Butter dem Mehl hinzu, ohne sie vorher schaumig zu rühren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn sie sehr weich ist schon. Dann vermengt sie sich ja hervorragend mit den übrigen Zutaten. Ich würde bei Rührteigen sowieso empfehlen, die Butter vorher zu erwärmen, weil sich kalte Butter sehr schlecht verarbeiten lässt.
      Aber ich habe auch gemerkt, dass Gugelhupfe/Topfkuchen länger saftig bleiben, wenn man Margarine verwendet. Also kannst du auch gerne Magarine verwenden (die sollte aber auch weich sein).

      Viel Spaß beim Nachbacken! :-)

      Löschen
  12. ich liebe diesen schokoguglhupf :) er kommt auch immer gut an wenn ich ihn mitbringe :)
    nur ich muss sagen, dass ich nicht finde dass andere guglhupf immer trocken sind also meine sind eigentlich immer saftig :) das tut aber der herrlichkeit diese wahnsinns kuchen keinen abbruch :) :) er ist einfach zum reinlegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dass freut mich, wenn dir und den anderen der Gugelhupf so gut schmeckt : )
      Bevor ich diesen Gugelhupf gebacken & probiert habe, kannte ich Gugelhupf nur mit Marmormuster und der war immer so staubtrocken. Deshalb habe ich Gugelhüpfe auch nie gebacken, dieser hier war eine Premiere. Mittlerweile liebe Gugelhüpfe und habe schon ein paar neue Rezepte gebacken und bin begeistert gewesen, weil sie immer herrlich saftig gewesen sind (diese Gugelhupfrezepte findest du übrigens auch auf meinem Blog. Falls Interesse besteht ; )

      Viele Grüße
      Patricia

      Löschen
  13. Bin auf der Suche nach dem besten Schoko-Kuchen auf deine Homepage gekommen.
    Ich habe den Gugelhupf mittlerweilen 3 x gebacken, gelingt immer perfekt. Saftig und durch die Schokoladenstücke noch drin besonders fein. Die Zeitangabe ist genau richtig und die Kinder lieben den Kuchen, mein Mann mittlerweile auch ;-)
    Danke für das Rezept. Backe ihn gleich heute wieder!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, das freut mich riesig zu hören! Vielen Dank für das schöne Feedback! :-)
      Dann noch weiterhin noch viel Freude mit dem Rezept! :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  14. Ich backe wirklich viel und wollte mal was neues. Leider finde ich den Kuchen nicht so saftig, da hatte ich schon ganz andere. Dafür ist er schön schokoladig.Ich werde wohl doch wieder bei meinen bewährten rezepten bleiben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal kann das aber auch am Ofen liegen. Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht :/
      Was aber den Kuchen immer saftig macht, sind weitere Milchprodukte wie Sahne oder Joghurt. Davon könntest du noch etwas hinzufügen, dann sollte er auf alle Fälle saftig sein!

      Viele Grüße,
      Patricia

      Löschen
  15. Hey
    Ich möchte den Kuchen für morgen meiner Freundin zum Geburtstag backen. Allerdings in einer Mini gugelhupf Form . Wie viel Teig braucht man denn denn dafür?
    LG ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie groß ist deine Form denn? Es gibt ja so viel Gugelhupf-Größen, dass kann ich so schlecht sagen...
      Für eine 16 cm Gugelhupfform sollte aber die Hälfte des Teiges ausreichen, schätze ich ;)

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen,
      Patricia

      Löschen
  16. Meine Güte, die Kinder und ich können unsere Schleckermäuler gar nicht satt bekommen, oberhammermegasuperlecker

    AntwortenLöschen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...