Sonntag, 17. März 2013

Part I: Fruchtige Spiegelei-Taler


Los geht's mit dem ersten Rezept von meinem Oster-Special:


Als ich die das Rezept gesehen habe, dachte ich mir noch das werden so niedliche kleine Dinger, die mit einem, zwei oder auch drei Happs im Mund sind, allerdings sind hier ein paar mehr erforderlich. Was ja kein Nachteil sein muss oder?

Die Zutaten sollten eigentlich für 7-8 Taler bestimmt sein, hier könnte man aber locker 10-12 heraus bekommen. Mag sein, dass es zuerst wenig aussieht, aber ich kann Euch versichern: Im Backofen gehen die Taler nochmal ein ganzes Stück auf!
Zutaten: (für 8-9 große Taler oder 10-12 kleine)

Hefeteig:

250 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
40 g Butter
250 ml Milch
etwas Zitronenabrieb
35 g Zucker
1 Ei

Füllung:

175 g Magerquark
20 g Butter
60 g Zucker
1 Ei, getrennt
10 g Speisestärke
4 Aprikosen, halbiert

Aprikosenkonfitüre zum Apricotieren (ca. 25 g)
 
Zubereitung:
Für den Hefeteig erst einmal das Mehl mit der Trockenhefe mischen. Anschließend Zucker, Zitronenabrieb, Milch, weiche Butter und das Ei hinzufügen. Den Teig solange kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann den Teig nochmal kurz durchkneten und fingerdick ausrollen. Große Kreise (ca. 10 cm Durchmesser) ausstechen. Wer keinen Kreisausstecher hat, kann auch einfach ein Glas nehmen. Aus dem Teig kommen locker 8-9 Kreise heraus.

Diese Kreise dann zurecht "zupfen" bzw. etwas auseinander ziehen und nochmal 15 Minuten gehen lassen.

In der Zeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Quarkmasse anrühren. Dafür das Ei trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und währenddessen die Hälfte des Zucker (30g) einrieseln lassen.

In einer weiteren Schüssel Eigelb, restlicher Zucker, Quark, Butter (ebenfalls weich!) und die Speisestärke verrühren.

Eiweiß unter diese Masse heben.

Diese Füllung auf die Hefe-Teiglinge verteilen. Nehmt nicht zu viel Creme, im Backofen läuft die Masse noch etwas auseinander. Dann die Aprikosenhälften mit der Wölbung nach oben auf die Masse setzen und in den Backofen schieben. Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten, dann ist der Hefeteig leicht gebräunt und die Quarkcreme bereits fest.

Nach dem Backofenaufenthalt die Konfitüre erhitzen und auf die Aprikosen pinseln. Dadurch erhalten die Aprikosen einen schönen Glanz und sehen nicht so matt aus.

Fertig!
Print Friendly and PDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...