Sonntag, 16. Dezember 2012

Zimt-Torte à la Panna Cotta

So, heute ist der 3. Advent und deswegen gibt's zur Feier des Tages mal eine schöne Torte, eine Zimt-Torte!
Weihnachten pur, sozusagen ;)

Die Torte ist auch recht fix gemacht (mal abgesehen davon, dass mind. 8 Stunden kühlen muss!), weil der Boden nicht extra gebacken werden muss, sondern man zermahlt, zerhackt oder zerbröselt die Löffelbiskuits einfach, schmelzt Schokolade und Butter und fügt dies hinzu, vermischt alles und klatscht es in eine Springform, ab in den Kühlschrank und fertig ist der Boden!

Aber hier nun zum kompletten Rezept mit Anleitung:

Zutaten (für eine Springform mit 18 cm Ø)

Für den Schokoladenboden:
75 g Löffelbiskuits
75 g Schokolade
30 g Butter

Für die Panna Cotta Creme:
250 ml Milch
2 Zimtstangen
3 Gewürznelken
75 g Puderzucker
600 g Sahne
6 Blatt Gelatine

Als Erstes die Löffelbiskuits zerbröseln. Dazu die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz darüber rollen.
Danach die Schokolade mit der Butter schmelzen und anschließend mit den Keksbröseln vermischen. Diese Masse wird dann in die Springform gegeben, fest angedrückt und in den Kühlschrank verfrachtet. Im Kühlschrank festigt sich die Masse, dass ist wichtig, sonst bekommt man ihn nachher nicht gut aus der Form heraus.

Für die Creme wird die Milch mit den Zimtstangen und den Gewürznelken kurz aufgekocht und anschließend bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einköcheln lassen.
Dann entfernt man die Gewürze, mischt den Puderzucker mit 400 g Sahne und rührt dies unter die Gewürzmilch. Anschließend nochmal 4-5 Minuten vor sich hin köcheln lassen. In der Zeit kann die Gelatine eingeweicht werden.
Nun die Milch vom Herd nehmen, Gelatine einrühren und auflösen lassen.

Wenn die Milch anfängt zu gelieren, 200 g Sahne steifschlagen und unterheben.
Alles auf den Schokoboden geben, glatt streichen und mindestens 8 Stunden kalt stellen, am Besten über Nacht. Dann zieht die Creme schön durch und man schmeckt ganz intensiv den Zimt und die Nelken heraus!

Wenn ihr wollt, könnt ihr natürlich noch Zimtzucker auf die Torte streuen, sieht dann natürlich dekorativer und noch leckerer aus!

Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen 3. Advent :)



Print Friendly and PDF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen, wenn du magst. Ich würde mich sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...